Regelwerk aktuell

Brennpunkt Sockel

Termine buchen

Hannover 
29.04.2019 / 14:00 – 17:30
Neumünster 
17.09.2019 / 14:00 – 17:30
Mönchengladbach 
14.11.2019 / 14:00 – 17:30

Zielgruppen

Sachverständige,
Planer, Ämter und Behörden,
Bautenschutz, Bauhandwerk,
Immobilien-, Wohnungswirtschaft,
Instandsetzungsbetriebe,
Architekten und Ingenieure

Seminargebühren und -zeiten

€ 95 ,-
14:00 Uhr - 17:30 Uhr

Downloads

WissenskompassDownload

Dozenten

Brundiers Andreas


Andreas Brundiers

Ansprechpartner

Bernhard Remmers Akademie GmbH
Christa Schlüter

Bernhard-Remmers-Straße 13 - 49624 Löningen

Regelwerk aktuell

Regelwerke, Systeme, Anforderungen, Detaillösungen

Bei vielen Gebäuden wird den zusätzlichen Einwirkungen und Belastungen,denen der Sockelbereich - wie kaum ein anderes Bauteil – ausgesetzt ist, nur ungenügend Rechnung getragen. Während der obere Teil der Fassade in der Regel auch nach vielen Jahren noch keine nennenswerten Schäden aufweist,kommt es im Bereich des Gebäudesockels häufig zu Ablösungen, Ausblühungen oder sogar massiven Abplatzungen z. B. des Putzes kommen. Da der Sockelbereich eines Gebäudes immer als Nahtstelle zwischen der Fassade und der Bauwerksabdichtung im erdberührten Bereich gilt, ist sowohl bei Neubau wie auch bei der Sanierung nicht nur der sichtbare Bereich des Sockels, sondern in aller Regel auch der erdberührte Bereich mit zu berücksichtigen.

In unserem Seminar möchten wir Ihnen anhand typischer Schadensbilder die häufigsten Problemstellungen im Sockel nahebringen und entsprechend den aktuell geltenden Normen und Regelwerken geeignete Abdichtungskonzepte, -techniken und -materialien aufzeigen.

Zielgruppen

  • Planer, Architekten, Ingenieure
  • Energieberater
  • Maler

Seminarinhalte

  • Begriffsbestimmungen / Definitionen
  • Schadensbilder und Zerstörungsmechanismen
  • Feuchtigkeitsbeanspruchungen und Schadsalze
  • Regelwerke
    • - DIN 18533
    • - WTA Merkblatt E-4-9 (Gelbdruck)
  • Aus der Praxis - Für die Praxis:
    • - Praxisbeispiele für den Neu- und Altbau
    • - Abdichtung bodentiefer Fenster und Türen
    • - Abdichtung im Holzrahmenbau

Die Seminargebühren beinhalten umfangreiche Arbeitsunterlagen, Getränke, Mittagessen und Teilnahmebescheinigung.

Hinweis: Die Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme im Sinne der Fortbildungsordnung der Architekten- und Ingenieurkammern ist beantragt.