Seminarreihe PL©

Sanierungsprofi bei Radonbelastung

Radonbelastung in Gebäuden erkennen, bewerten und sanieren

Zielgruppen

Sachverständige,
Planer, Ämter und Behörden,
Bautenschutz, Bauhandwerk,
Immobilien-, Wohnungswirtschaft,
Instandsetzungsbetriebe,
Architekten und Ingenieure

Seminargebühren und -zeiten

€ 395,- Teil 1: zzgl. Prüfungsgebühr 110,-€ Teil 2: zzgl. Prüfungsgebühr 260,-€
Je 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Downloads

Wissenskompass Download

Dozenten

Hölzen Franz-Josef


Dipl.-Ing. Franz-Josef Hölzen


Dipl.-Ing Karin Leicht

Ansprechpartner

Schlüter_Christa

Bernhard Remmers Akademie GmbH
Christa Schlüter

Bernhard-Remmers-Straße 13 - 49624 Löningen

Sanierungsprofi bei Radonbelastung

Radon ist ein radioaktives Gas, das sich unbemerkt in Häusern anreichern kann. Es ist nach Tabakrauch die häufigste Ursache für Lungenkrebs. Radon und Folgeprodukte werden über die Atemluft aufgenommen. In der Lunge führt der radioaktive Zerfall zur Bestrahlung der empfindlichen Lungenzellen.

Radonkonzentration und Kontaminationsdauer sind entscheidend.

Radon kann aus unterschiedlichen Quellen in Wohnräume gelangen. Hierzu zählen der Baugrund, Baumaterialien, die Umgebungsluft und Wasser. Entscheidend ist, wie gut ein Gebäude im erdberührten Bereich gegenüber Radon geschützt ist.

Mit Einführung des neuen Strahlenschutzgesetzes vom 31.12.2018 wurden Vorgabe nzum Schutz vor Radon in Wohn- und Arbeitsräumen sowie zum beruflichen und medizinischen Strahlenschutz entsprechend den Anforderungen der Europäischen Richtlinie 2013/59 EURATOM definiert.

Für Planer und Ausführende bedeutet dies, sich neue Kenntnisse zum radonsicheren Bauen und Sanieren zu verschaffen.

In unserem Lehrgang erhalten die Teilnehmenden ein umfassendes Grundlagenwissen zum baulichen Umgang mit Radon und sie erfahren, wie ein Gebäude bei Radonbelastung fachgerecht geplant und instandgesetzt wird.

Zielgruppen

  • Planer, Architekten, Ingenieure
  • Sachverständige
  • Fachkräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
  • Inhaber und Mitarbeiter von Instandsetzungsbetrieben u. Bauunternehmen
  • Techniker

Seminarinhalte - Teil 1 (2 Tage)

Grundlagenwissen zum baulichen Umgang mit Radon

  • Eigenschaften, Vorkommen und Gesundheitsrisiko von Radon
  • Rechtlicher Rahmen
  • Radonmaßnahmenplan
  • Diagnostik und Bewertung
  • Personen- und Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Radonprävention bei Neubauten
  • Möglichkeiten der Radonsanierung im Bestand
  • Erfolgskontrolle der Maßnahmen und Dokumentation
  • Sachkundeprüfung

Seminarinhalte - Teil 2 (2 Tage)

Gebäudeinstandsetzung bei Radonbelastung fachgerecht planen und ausführen

  • Instandsetzungsplanung
  • Baustelleneinrichtung und Sicherungsmaßnahmen
  • Instandsetzungstechniken - technisch machbar und wirtschaftlich sinnvoll
  • Lüftungskonzepte
  • Regelwerke und Normen der Bauwerksabdichtung
  • Planung der Bauwerksabdichtung nach Einwirkungen für Neubau und Bestandsbau
  • Geeignete Produkte, Systeme, Baustoffzulassungen und Prüfungen
  • Sachkundeprüfung


Die Seminargebühren beinhalten umfangreiche Arbeitsunterlagen, Getränke, Mittagessen und Teilnahmebescheinigung. Hinweis:

Die Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme im Sinne der Fortbildungsordnung der Architekten- und Ingenieurkammern ist beantragt.