Regelwerk aktuell - Sockelabdichtung in Bestandsbauten

Regelwerke, Systeme, Anforderungen, Detaillösungen

Zielgruppen

Architekten und Ingenieure,
Sachverständige,
Bautenschutz, Bauhandwerk,
Immobilien-, Wohnungswirtschaft,
Energieberater im Handwerk,
Planer, Ämter und Behörden,
Instandsetzungsfachbetriebe,
Holz- und Bautenschützer

Seminargebühren und -zeiten


Präsenz-Seminar € 95,00



Dozenten

Rainer Spirgatis

Produktmanager
Remmers GmbH

Ansprechpartner

Regelwerk aktuell - Sockelabdichtung in Bestandsbauten

Der Gebäudesockel ist wie kaum ein anderes Bauteil unterschiedlichsten Beanspruchungen ausgesetzt. Während der obere Teil der Fassade in der Regel nacheinigen Jahren noch keine nennenswerten Schäden aufweist, kommt es im Sockelbereich häufig zu Ablösungen, Ausblühen oder Abplatzungen.

Als Nahtstelle zwischen der Fassade und der Bauwerksabdichtung ist bei der Sanierung nicht nur der sichtbare, sondern auch der erdberührte Bereich zu berücksichtigen.
In diesem Seminar bringen wir Ihnen anhand typischer Schadensbilder die häufigsten Problemstellungen näher und zeigen Abdichtungskonzepte, Techniken, Materialien und Problemlösungen auf.

Zielgruppen
  • Planer, Architekten, Ingenieure, Bautenschützer, Maler
  • Sachverständige
  • Inhaber von Instandsetzungsbetrieben und Bauunternehmen
Seminarinhalte
  • Begriffsbestimmungen / Definitionen
  • Schadensbilder und Zerstörungsmechanismen
  • Feuchtigkeitsbeanspruchungen und Schadsalze
  • WTA-Merkblätter 4-5. 4-6, 4-7, 4-9, 4-10, 2-9
  • Praxisbeispiele
Hinweis: Die Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme im Sinne der Fortbildungsordnung der Architekten- und Ingenieurkammern ist beantragt.