• BR-Preis Absage©

    Akademie verschiebt Festakt

    Verleihung des Bernhard Remmers Preises erst 2021

    Akademie verschiebt Festakt

    Verleihung des Bernhard Remmers Preises erst 2021

Verleihung des Bernhard Remmers Preises erst 2021

Zwanzig Jahre Bernhard-Remmers-Preis im Jahr „zwanzig zwanzig“ – die Preisverleihung im Rahmen der „denkmal“ in Leipzig hätte eine runde Sache werden können. Nun macht die Corona-Krise Teilnehmern, Gästen und Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Denn eine Großveranstaltung mit rd. 1.000 Gästen aus einem Dutzend europäischen Ländern mutet momentan utopisch an. Bis zum Termin der Preisverleihung im November wird sich daran wohl nur wenig ändern. Daher hat die ausrichtende Bernhard Remmers Akademie die Verleihung des Bernhard-Remmers-Preises für herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege ins kommende Jahr verschoben.

„Unter den jetzigen Umständen gebietet es unsere Sorgfaltspflicht für unsere Geschäftspartner und Mitarbeiter, eine derartige Großveranstaltung nicht durchzuführen. Letztlich lebt der Bernhard-Remmers-Preis von direktem Austausch und Kommunikation. Dies kann momentan nicht gewährleistet werden“, so die beiden Geschäftsführer der Bernhard Remmers Akademie Jutta Gerdes und Wolfgang Steurer. Die Verantwortlichen bedauern die Verschiebung außerordentlich, zumal bei der aktuellen Wettbewerbsrunde zwei besonders interessante Projekte prämiert werden sollten. Der genaue Ersatztermin für die Preisverleihung im Herbst 2021 wird noch bekannt gegeben.

Bernhard Remmers Preis 2016©

Bernhard Remmers Preis findet im Herbst 2021 statt

Die Auszeichnung für herausragende Leistungen in der handwerklichen Baudenkmalpflege wird 2021 bereits zum erlften Mal verliehen.


Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Besucher und in deren beisein wurden wieder zwei Objekte – ein nationales und ein internationales Objekt – mit dem Bernhard Remmers Preis ausgezeichnet.

Schauen Sie sich unseren kurzen Trailer an, um einen kleinen Einblick zu gewinnen.

Bernhard Remmers Preis 2018

Die Preisträger

Dieses Jahr war es wieder soweit. Auch 2018 wurden ein nationales und ein internationales Projekt mit dem Bernhard Remmers Preis ausgezeichnet. In der Kategorie national würdigte der Preis die hervorragende Zusammenarbeit bei der Wiederherstellung des einheitlichen Gesamtbildes am Objekt Essen III KG (Deutsche Bank) in Essen/Ruhr. Der Dank geht an die Investoren, das Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege der Stadt Essen sowie den Planern und Ausführenden. Das 1908 in spätklassizistischer Bauweise entstandene zweigeschossige Gebäude wurde im Laufe der Jahrzehnte mehrfach teilsaniert. Hierdurch zeigte die Fassade ein uneinheitliches Bild. Neben der klassischen Sanierung der Baustruktur stand daher die Egalisierung und Farbangleichung der gesamten Oberflächen im Fokus.

Preisträger in der Kategorie international war das Projekt New Holland Complex in St. Petersburg, Russland. Der Gebäudekomplex liegt im historischen Zentrum von St. Petersburg exponiert auf einer künstlichen, dreieckigen Insel. Das ehemalige militärische Sperrgebiet mit wechselvoller 300-jähriger Geschichte bestand aus einer Brachfläche mit vielen beschädigten historischen Gebäuden. Hier entsteht durch eine ganzheitliche Sanierungsplanung das neue kulturelle Stadtzentrum von St. Petersburg.

Bernhard Remmers Preis 2016 ©

Impressionen von der Preisverleihung

Bernhard Remmers Preis

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Projekte der letzten Jahre, wir zeigen Ihnen die Preisträger 2008-2018.

Preisträger

2018

Kategorie National Essen III KG (Deutsche Bank), Essen III / D

  • Schleiff Bauflächentechnik GmbH & Co. KG (ausführendes Unternehmen)
  • Zetcon Ingenieure GmbH (Planer)
  • KGAL Investment Management GmbH & Co. KG (Investor)
  • Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege der Stadt Essen

Kategorie International New Holland Complex, St. Petersburg / Russland
  • OOO New Holland Development (Investor)
  • Ausschuss für Denkmalschutz der Stadt St. Petersburg
  • OOO WladMiraStroj (ausführendes Unternehmen Bereich Abdichtung und Mauerwerksverstärkung)
  • OOO SZDK (ausführendes Unternehmen Bereich Fassadenschutz und -instandsetzung)

Preisverleihung 2018 ©

Preisträger

2016

Kategorie National Palmengarten Palais (Capa-Haus), Leipzig / D

  • L+S Denkmal Immobilien GmbH (Bauträger / Investor)
  • Architekturbüro Maldinger (Architekt)
  • Energieberatung Preiß (Energetische Planung)
  • SPS Plan (Ingenieurbüro / Bauleitung)
  • Amt für Bauordnung und Denkmalpflege Leipzig
  • Jens Barthelmes Stukkateurmeister GmbH (Handwerksunternehmen
Kategorie International Capitolio Nacional de la Habana, Havanna / Kuba
  • Oficina del Historiador, Cuidad de La Habana, Cuba (Bauträger / Denkmalbehörde)
  • MD Projektmanagement GmbH (Planer / Verarbeiter)

Preisträger Bernhard Remmers Preis 2016 ©

Preisträger

2014

Die Preisverleihung 2014 würdigt die intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit der an der Instandsetzung des Gebäudeareals The Metropolitan Gardens (ehemals Gebäude des Luftgaukommandos III der Wehrmacht und nach dem Ende des 2. Weltkrieges US-Hauptquartier) an der Clayallee in Berlin-Dahlem beteiligten Handwerker, Architekten und Investoren.

  • Handwerksunternehmen Gülzow Re-Us Malereibetrieb GmbH und Architekt Grad. Ing. Dieter Berg Bauausführungen GmbH

  • Architekturbüro KMH Architekten

  • Investorengemeinschaft Prinz von Preussen Grundbesitz AG und Terraplan Grundstücksentwicklungs GmbH

Preisträger Bernhard Remmers Preis 2014 ©
Preisträger Bernhard Remmers Preis 2012 ©

Preisträger

2012

Gewürdigt wird mit der Preisverleihung 2012 die beispielhafte Teamarbeit bei der Translozierung und Instandsetzung des Stellmacherhauses, das heute in Zgorzelec/Görlitz steht.

  • Elziebeta Lech-Gotthardt
  • Handwerksunternehmen Izery
  • Zimmerei Kazimierz Gregor Gregory

Preisträger

2010

Die Preisträgerschaft 2010 würdigt die beispielhafte Restaurierung und Instandsetzung des Kaispeichers B in Hamburg.

Dipl.-Rest. (FH) Sebastian Endemann, steinwerkstatt Regensburg

  • Otto Wulff Bauunternehmung GmbH & Co. KG
  • Prof. Peter Tamm, Peter Tamm Sen. Stiftung
  • Mirjana Markovic, MRLV Architekten Markovic Ronai Voss

Preisträger Bernhard Remmers Preis 2010 ©
Bernhard Remmers Preis 2008 ©

Preisträger

2008

Die Preisträgerschaft zeichnet in 2008 die Instandsetzung und Restaurierung der Schlossanlage Zarizyno in Moskau aus.

  • GAP M-13 GUP „MOSPROJEKT 2
Geschäftsführer: Mikhail Golubin
  • Restaurier-Baukonzern „VOZROGDENIE“
Geschäftsführer: Andrey Ivliev
  • „SOMIT-RESTAVRAZIA“
Geschäftsführerin: Dr. Elena Kagramanova

Essen III KG, Essen

New Holland Complex, St. Petersburg