Die Bernhard Remmers
Akademie

Gemeinnützig. Unabhängig. Zertifiziert.

  • Initiative des Handwerks, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und des Unternehmers Bernhard Remmers
  • Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Weiterbildung ( Gegründet 1996 )
  • Über 10 000 Seminarteilnehmer jährlich
  • Anerkannte und bewährte Seminar- und Lehrgangsabschlüsse
  • Gemeinnützige GmbH
  • Anerkannt und zertifiziert nach DIN ISO 29990 durch ZDH ZERT, dem Zertifizierungsdienstleister des Zentralverbands des Deutschen Handwerks
  • Zukunftsorientierter Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaftlern, Handwerkern, Planern und Denkmalpflegern
  • Internationale Fort- und Weiterbildungen
  • Auslober des internationalen Bernhard Remmers Preises für herausragende Leistungen in der Baudenkmalpflege

Bernhard Remmers Akademie©

Die Bernhard Remmers Akademie wurde als Initiative des Handwerks, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und des Unternehmers Bernhard Remmers bereits 1996 ins Leben gerufen. Sie hat sich in besonderer Weise der neutralen Wissensvermittlung verpflichtet.

Die Bernhard Remmers Akademie ist daher gemeinnützig und wird zertifiziert nach DIN ISO 29990 durch ZDH ZERT, dem Zertifizierungsdienstleister des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks.

Viele Planer relevante Bildungsmodule werden von den Architektenkammern anerkannt und mit Weiterbildungspunkten honoriert. Die Schulungsthemen der Akademie haben sich stets am aktuellen Wissensbedarf der Baubranche orientiert. Zehntausende Teilnehmer nahmen dieses Dienstleistungsangebot bisher wahr und schufen mit ihrer Präsenz eine besondere Plattform des Erfahrungs- und Gedankenaustausches – ein interdisziplinärer Informationsmarkt für viele am Bau Beteiligte.

Durch die Verzahnung und den Aufbau unserer Schulungsmodule fördern wir die Idee des lebenslangen Lernens und unterstützen insbesondere den ganzheitlichen Know-how-Transfer zwischen Wissenschaftlern, Handwerkern, Planern und Denkmalpflegern.

Ein wesentlicher Schwerpunkt in der Wissensvermittlung ist der Transfer und Erfahrungsaustausch im europäischen Ausland. Die Bernhard Remmers Akademie ist bereits in vielen Ländern mit Fort- und Weiterbildungsangeboten erfolgreich präsent.

Für wen bieten wir Fort- und Weiterbildungen an?

Unsere Zielgruppe

Grundsätzlich richten sich unsere Bildungsangebote an alle Beteiligte am Bau, insbesondere:

  • an Handwerker, Handwerksunternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • an Architekten und Planer
  • an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Baubehörden und -verwaltungen
  • an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Denkmalpflege
  • an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wohnungs- und Immobilienunternehmen

Unsere Ziele

Wir wollen dazu beitragen, bauliches Erbe für künftige Generationen zu bewahren.

Dazu bereiten wir das aktuell verfügbare Wissen für ein Ressourcen schonendes Instandsetzen, Schützen, Erhalten der Bausubstanz in den Bereichen:

  • Bauwerksabdichtung
  • Fassadenschutz
  • Baudenkmalpflege
  • Bodenbeschichtung
  • Holzschutz
  • Holzveredelung und Holzlacke

in praxisorientierten Seminaren auf und vermitteln fachliche Bildung in der Bauwirtschaft. Wir arbeiten mit Partnern aus der Wissenschaft, dem Handwerk und der Industrie sowie der Baudenkmalpflege zusammen um wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse für unsere Bildungsarbeit zu gewinnen. Wir schaffen ein Netzwerk von Partnern, das uns hilft, neue Entwicklung in der Fort- und Weiterbildung aufzunehmen und unseren Kunden nutzbar zu machen.

Wir fördern die

Qualität in der Baubranche

Wir sind von der Notwendigkeit des lebenslangen Lernens zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit überzeugt und unterstützen die notwendige Anpassung des beruflichen Wissens und Könnens an die sich rasant entwickelnden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit marktgerechten Bildungskonzepten. Dazu entwickeln wir im Dialog mit unseren Marktpartnern topaktuelle Seminarinhalte zu attraktiven Konditionen. Als Non-Profit-Organisation verfolgen wir keine kommerziellen Interessen. Erwirtschaftete Überschüsse fließen direkt in die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und leisten einen Beitrag zum Erhalt unserer Kulturgüter.